Einwohner Listen Schnellgesuche
   New Eden University Reallife | Campus
In New Eden gibt es nicht viel zu sehen, außer du zählst dich zu den wenigen Auserwählten, die an der namhaften Elite Universität immatrikuliert sind. Dann ebnest du dir hier den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Willkommen in New Eden.


Der Inplayzeitraum ist Okt, Nov & Dez 2020.
Die Uni beginnt am 1. Oktober 2020.

Das Forum wurde am 10. August eröffnet.
Envy und Ninja stehen dir bei Fragen zur Verfügung.
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


dead inside but fine

Julius ist ein L.A. kid, aber seit er in Virginia studiert, hat er keinen bronzefarbenen Teint mehr. Allgemein scheint die Welt um ihn herum ein wenig blasser geworden zu sein, oder ist sein Blick nur verschwommen von letzter Nacht? Wenn man sich ausschließlich mit ebenso gutaussehenden, wie selbstzerstörerischen Hedonisten umgibt, bleiben Interessen und Menschen auf der Strecke, die früher einmal wichtig gewesen sind. Aber das Leben war noch nie zuvor so aufregend wie jetzt, stimmt's? Er weiß es nicht mehr.
ninja
6
Heute, 02:07


bad company

Ein waschechter Maddog - und genauso bissig. Ilya gehört zu den Studenten, die man nur mit Vorsicht genießen darf. In der besten Position ist man wohl, wenn man sich gar nicht erst mit ihm abgibt, denn wer zu seinen Feinden zählt, muss sich um seine Unversehrtheit sorgen, und wer ihn als Freund schimpft, hat es im Leben wohl nicht weniger schwer. Der gesellige Russe erwartet nicht viel, doch Zusammenhalt verlangt er geradezu zwanghaft und wenn er sich hintergangen fühlt, reagiert er bedenklich. Er hasst Unaufrichtigkeit, ist bekannt für seinen Jähzorn, und nichts entschuldigt die Brutalität, die er an den Tag legen kann. Nicht mal, dass er eine Lüge lebt. Nicht mal, dass er all seine Leidenschaften unterdrückt. Nicht mal, dass er seinem eigenen Bruder beim Sterben zusehen musste.
Envy
5
Gestern, 18:18


born to make history.

Wer bisher nicht mehr an Einhörner geglaubt der wird es spätestens dann wieder tun, wenn er Karolyna getroffen hat. Die junge Frau ist wie ein lebendig gewordener Lana del Rey Song, sinnlich und verführerisch, verträumt und irgendwie umgeben von dieser besonderen Aura. Sie ist die Frau mit roten Lippen die ihr Eis ein bisschen lasziver ist als nötig und die Blicke genießt. Die Verrückte die mitten in der Stadt die Schuhe auszieht und im Brunnen tanzt und singt obwohl es verboten ist. Sie ist diejenige der Nichts peinlich ist. Karolyna ist ein wahr gewordener Traum, eine Lichtgestalt und das personifizierte Leben. Selbst wenn du denkst du brauchst jemanden wie sie nicht in deinem Leben, so wirst du sie vermissen sobald sie nicht mehr da ist.
Nün
4
Heute, 04:48


LOW-FLYING PANIC ATTACK

Elliot ist der fleischgewordene Beweis, dass du nicht genug bist. Präsident der Knights of Hades, Footballcaptain, Milionärssohn. Gutaussehend, beliebt und mühelos charmant. Aber bevor du überlegst, ob Hannah Montana mit "Nobody's perfect" vielleicht gelogen hat – hör auf dein Bauchgefühl und schnupper nochmal: Unter Elliots teurem Eau de Cologne versteckt sich der Duft von Kontrollsucht, Mutterkomplexen und frischen Leichen.
Tabs
2
Heute, 01:06


Wannabe

Im Park mit den dicken Kopfhörern oder auf einer Party im kurzen Kleid, es gibt zahlreiche Möglichkeiten der 19 jährigen Musikliebhaberin zu begegnen und sich von ihrer extrovertierten Persönlichkeit mitreißen zu lassen. Los Angeles, Hollywood, eine Welt voller Oberflächlichkeit und Einsamkeit nennt sie ihre Heimat, als Tochter eines Mannes der seine Kohle als NBA-Legende verdient und daher zahlreiche Affären unterhält. Ziemlich stilecht der Kerl, denn auch seine älteste Tochter ist ein Produkt eines schnellen Ficks auf irgendeiner Party, an die er sich vermutlich eh nicht mehr erinnert. Er liebt sie, irgendwo ganz sicher, ist halt nur die da und so ist ihm gar nicht bewusst, was für eine starke Persönlichkeit den selben Genpol mit ihm teilt. Liebe fand sie dafür an anderer Stelle, in Julius, der Richtige wie sie ihn nennt und entgegen jeder Distanz, jeder Veränderung und all dem, was plötzlich scheiße ist, will sie wieder glücklich sein.
Maybe
2
Heute, 01:28


Wannabe

Die 20-Jährige Athena Cavendish studiert Rechtswissenschaften, um später einmal in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Eltern treten zu können. Beide arbeiten als Bundesstaatsanwälte und haben ihre eigene Kanzlei in Norfolk, Virigina, die natürlich später mal an Athena weiter vererbt werden soll. Es lastet großer Druck auf den Schultern der jungen Frau, für den sie ein Ventil gebraucht hat. Partys, Alkohol und Drogen stellten lange Zeit dieses Ventil dar. Zwar hilft kaum etwas davon noch ihre negativen Gefühle zu unterdrücken, dafür hat sie jetzt zusätzlich eine Sucht am Hals, die ihr stetig ins Ohr flüstert, dass sie wieder etwas einschmeißen soll.
Nessi
1
23.08.2019, 22:23


nothing in the world matters

This boy, he shows up, being all calm and easy-going, and you know nevertheless something is going to break/catch fire/get punched. (Or someone. Most likely someone.) Not that he's the one who gets his hands dirty, but he's the cause, selling those ego boosters to his fam. A witty mouth, a lying heart, he's shoving shots and coke until your memory of last night becomes a delicious blur of tits, dicks and alcohol. For him, life's just sex and drugs, so why not for everyone else too?
Envy
1
Gestern, 18:15


haunted

Bei einer schizophrenen, alkoholabhängigen Mutter aufzuwachsen, ist eine Sache. Dieser mit zarten fünf Jahren entwendet zu werden, um kaum eine Woche später an eine fremde Familie abgegeben zu werden, ist eine ganz andere. Jep, der Schock sitzt noch tief, so sehr er seine Adoptiveltern auch liebt und zu schätzen weiß. Ob die psychischen Wunden weitgehend verheilt sind oder Wren bald (zwischen Studentenparties und Leistungsdruck) sein blaues Wunder erleben wird, wird sich zeigen. Zugegeben greift er inzwischen schon mal ganz gerne zum Whiskey, wenn er einen miesen Tag hinter sich hat. Manchmal (nur manchmal!) schlägt er so über die Stränge, dass sich einfach kein Schwein mehr erklären kann, wie zum Geier er es am Tag drauf noch in die Uni schafft und dabei wieder so dermaßen gut aussieht, dass man ihn am liebsten verprügeln will.
minnie
1
Gestern, 23:59


power & control

ninja
0
12.08.2019, 20:06


NOW OR NEVER

Sterben ist ein langweiliger Nebeneffekt. Es gibt nichts, was Nowiak noch nicht gemacht hätte. Immer an erster Stelle, wenn es mal wieder darum ging, wer länger auf das Gaspedal drückt, ohne der entgegenkommenden Maschine auszuweichen. Immer Stoff in der Tasche, wenn man mal wieder eine Line ziehen wollte. Immer das gewagte Grinsen auf den Lippen, das einen zur Weißglut brachte. Und immer dem Abgrund so verdammt nahe, dass er den Atem der stinkenden Gesellschaft schmecken konnte.
Doch eigentlich ist er nur ein Student, der sich seiner Position als Präsident ziemlich bewusst und ein Leben voller Abartigkeiten gewöhnt ist. Ein reicher Schnösel, der einen mit in den Dreck zog, wenn man nicht gut genug auf seine Seele aufpasste.
lil
0
23.08.2019, 15:33


El trabajo según la paga.

Envy
0
14.08.2019, 15:43


Wannabe

Melinda
0
23.08.2019, 15:28


just a memory

An der Kasse von Giant Food zu sitzen mag für manche lame oder erbärmlich sein, aber wie vielfältig das ist, sieht keiner. Manchmal bin ich Ernährungsberaterin oder Entertainerin. An anderen Tagen Psychologin oder Sozialpädagogin. In allen Fällen kann ich den Menschen helfen. Ich jobbe schon immer, obwohl ich es echt nicht nötig hätte. Meine Familie greift auf ein, seit Jahrhunderten, angehäuftes Vermögen zurück. Angeblich stammen wir vom italienischen König Karl V. ab, was ich für sehr unwahrscheinlich halte. Mein Vater ist der Besitzer eines riesigen Weinguts in der Toskana, so wie es sich für einen anständigen Italiener gehört. Bevor ich allerdings diese blaublütige Geschichte glaube, ist es wohl eher wahrscheinlich, dass er in die dortige Mafia verstrickt ist. So manches Mal hab ich mich in merkwürdigen Situationen mit seinem Personal wieder gefunden. Als ich schlussendlich mit seinem Assistenten eine Affäre anfing begann mein Vater mich auszuschließen. Aus der Firma, aus seinem Leben und vor allem aus Italien. Nicht einmal meine ältere Schwester, die mit achtzehn schwanger wurde hatte er aus seinem Leben gestrichen. Er schob mich zu meinen Großeltern ab. Übrigens die Eltern meiner Mutter, die ursprünglich aus Arizona stammen. Das ist jetzt mehr als drei Jahre her, ich war noch nicht einmal sechzehn. Seitdem hab ich meine Eltern nicht mehr gesehen und ich kann gut drauf verzichten. Falls es übrigens nicht klar ist, bei Senioren aufzuwachsen ist, als säße man im Kloster fest. Feste Ausgehzeiten und wehe man konnte den Notenschnitt nicht halten, den sie sich vorstellten. Kein Wunder, dass meine Mutter ohne zu zögern damals nach Italien mit auswanderte, zumindest hat sie das immer erzählt. Ich würde lügen, wenn ich sie nicht etwas vermissen würde. Genau wie meine Heimat. Bella Italia. Mittlerweile konnte ich mich mit meinem Schicksal jedoch gut arrangieren. Dank der Einladung an die New Eden University. Warum ich die Einladung erhalten habe, weiß ich nicht. Ehrlich. Vielleicht sind die auch so blauäugig und glauben durch meine Adern fließe blaues Blut. Dumm wäre es allerdings gewesen nicht die Chance zu ergreifen endlich ein eigenes Leben aufzubauen. Deswegen hab ich nicht einmal gezögert. Ohne groß zu überlegen habe ich mich für Psychologie eingeschrieben. Irgendwie gefällt mir der Gedanke mein gewonnenes Wissen in meinem Nebenjob auszuüben. Egal ob das den Kunden gefällt oder nicht.
Bee
0
Gestern, 19:48


Wannabe

0
16.08.2019, 14:22


Rock, Paper, Shotgun

Lucy
0
20.08.2019, 19:32


Wannabe

Wie wars so in ner Sekte? Das fragen sie dich immer wieder, aber scheiße man, du warst irgendwie 14 oder so als die alle plötzlich son kranken Gruppensuizid begangen haben und nur du und ein paar andere Kids da gerettet werden konnte. Zumindest könnte das ne Erklärung dafür sein das du son bisschen Gaga in der Birne bist. Dann gabs da das Heim und die anderen Kinder und irgendwie konntest du dich nie so richtig mit ihnen anfreunden, vielleicht weil du einfach ein verdammter Freak bist. Du hast immer gerne Leute mit deinen verrückten und makaberen Streichen eins ausgewischt, Gott kein Wunder das du in die Klapse gekommen bist und 2-4 Jahre deines Lebens verschwendet hast. Immerhin hast du hier von so manchen Leuten wundervolle Tricks gelernt. Bei dir haben sie immer irgendwas von paranoider Schizophrenie gelabert, aber eigentlich bist du nicht verrückt, nur klug und lässt einfach nur alle glaube das du verrückt bist, sagst du zumindest. Wo du dann raus warst hast du dir ne Weile dein Leben mit Diebstahl und Bescheißen finanziert hast dann aber doch brav deinen High School Abschluss nachgemacht. Grundsätzlich wirst du aber trotzdem als sinnloser Nichtsnutz verschrien, der offensichtlich nichts wirklich gut kann. Vergeudete Liebesmüh würden die meisten es nennen. Vielleicht warst du ja mal anders?! Vielleicht hast du ja irgendwann wirklich mal Verantwortung getragen? Kann nur leider keiner mehr bezeugen, weil die schließlich alle tot sind. Du hast dich durch geschnorrt und bis doch ganz schon zäh, wie so ein zu lang gebratenes Steak, aber ein ziemlich sexy Steak (das sagst du von dir selbst). Geht schon irgendwie! Gehts doch immer, muss doch, nicht wahr? Du und ein Trauma? Pah. Bullshit. Vielleicht brauchst du aber einfach nur einfach mal ne Aufgabe?! Dann hörst du vielleicht auch endlich mal auf dir wilde Geschichten auszudenken und anderen Angst zu machen du Vollidiot. War schon fast ein Wunder das dich dieser Brief mit dem Wachssiegel erreicht hat. Scheinst also doch nicht so ganz Unnütz zu sein wie alle sagen. 'Elite' schimpfen sie sich und fuck nein, du bist keine Elite, aber du kannst so tun als ob. Man hasst dich oder man liebt dich, son Zwischending gibts eben einfach nich...
Nün
0
Heute, 01:59


Wannabe

Nün
0
22.08.2019, 22:15


Wannabe

Fee
0
Gestern, 23:37


Wannabe

0
Heute, 01:05


Wannabe

0
Heute, 00:13
Mitglied suchen
(Erweiterte Suche)

Enthält:
Enthält: